Datenschutz

Ihre Daten und Informationen sind vertraulich!

Wir sind gesetzlich zur Verschwiegenheit verpflichtet. Manchmal ist es jedoch für die Beratung hilfreich, mit anderen Beteiligten außerhalb der Beratungsstelle in Kontakt zu treten und durch einen Austausch die Bewältigung der angegebenen Schwierigkeiten zu erleichtern oder gar zu ermöglichen (z.B. bei Schulschwierigkeiten oder wenn beispielsweise das Kind wegen der Probleme auch noch an anderer Stelle in Behandlung ist). In diesem Fall wird ein solcher Austausch vorher mit Ihnen besprochen und grundsätzlich nur vorgenommen, wenn Ihr schriftliches Einverständnis vorliegt. Ohne Ihr Einverständnis und Ihre Kenntnis wird keinerlei Information an Dritte erfolgen. Das schließt auch die Frage ein, ob Sie sich bei uns angemeldet haben, Termine wahrnehmen oder ähnliches. Auch der Umfang des Austausches wird mit Ihnen vereinbart. Eine Entbindung von der Schweigepflicht kann jederzeit von Ihnen zurückgenommen oder ergänzt werden.

Bei Ihrer Anmeldung erfragen wir verschiedene persönliche Daten.
Wir sind verpflichtet, eine anonymisierte Statistik zu führen, aus der Rückschlüsse auf Einzelpersonen nicht zu ziehen sind.